Grohe AG

Vom Hauptquartier in Düsseldorf ging es für einen Auftrag des Magazins Wirtschaftswoche ins beschauliche Hemer, ein Sitz der Produktion von Grohe. Hintergrund der Geschichte war die Zustimmung und/oder Ablehnung der Mitarbeiter zu den sogenannten Heuschrecken. Nach einem Hintergrundgespräch gab es dann eine Werksführung. Bei allen Unbillen, die mit der Umstrukturierung bei Unternehmen einhergehen, bei der Werksführung kann fast kein Mitarbeiter den Stolz auf das fertige Produkt verschweigen. Auch nicht bei Grohe, und schon gar nicht wenn man die Testanlage mit den Armaturen der Mitbewerber zeigt und schnell mal die Unterschiede und die tolle Qualität des eigenen Produkts hervorhebt. Da könnte der Chef leuchtende Augen bekommen. Nur hat dieser meist anderes zu tun.

 
  • Produktion von hochwertigen Sanitärarmaturen der Grohe AG in Hemer